kOMbi I – SG Vöhringen I 0 : 0

Bei einem taktisch geprägten Spiel, mit zwei defensiv gut stehenden Mannschaften, trennten sich die Akteure torlos Unentschieden. Höhepunkt war ein verschossener Elfmeter der Gastgeber in der 16. Minute, jedoch hatten unsere Jungs im weiteren Spiel Verlauf zwar weniger Spielanteile, jedoch die etwas klareren Chancen. Unterm Strich somit ein gerechtes Ergebnis und das 3. Spiel in Folge ohne Niederlage.

kOMbi I – Gündringen I 2 : 1

Unsere Elf kam gegen die Gäste aus Gündringen gut in die Partie und konnte in Person von Marcel Haug in der 15. Minute den Führungstreffer markieren. Im weiteren Verlauf hatten die Gäste mehr Ballbesitz, konnten jedoch keine zwingenden Chancen herausarbeiten, da unser Team defensiv sehr sicher stand. In der zweiten Hälfte wurden die Gäste stärker, jedoch war es Tobias Abberger der in der 52. Minute auf 2:0 erhöhte. In der 60. Minute zeigte der Unparteische nach einem Zweikampf im Oberiflinger Sechzehner auf den Punkt. Manuel Teufel ließ sich die Chance nicht nehmen und verkürzte auf 2:1. Danach drückten die Gäste auf unser Tor, ohne jedoch klare Chancen herauszuarbeiten. Unsere Defensive hielt dem Druck Stand und mit etwas mehr Glück, hätte Marcel Haug und Benjamin Stahl das Ergebnis erhöhen können. Somit war es ein verdienter und sehr wichtiger Sieg im Abstiegskampf.

kOMbi II – Gündringen II 0 : 2

Eine unnötige Niederlage kassierte unsere zweite Mannschaft gegen letztlich einfach effektivere Gündringer. Die Gäste waren bei Anpfiff bereits hellwach und überbrückten nach dem Anspiel mit einem langen Ball das Mittelfeld und erzielten so nach wenigen Sekunden das 0:1. In der Folge kam unser Team wieder besser ins Spiel und erarbeitete sich auch gute Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. So mussten wir mit einem bitteren Rückstand in die Halbzeit. Nach dem Wechsel versuchten wir nochmals alles um den Ausgleich zu erzielen, doch eine grobe Unachtsamkeit bescherte den Gästen stattdessen die 0:2 Führung. Leider war in der Folge, auch aufgrund der guten Torwartleistung des Gündringer Schlussmanns, nichts mehr zu holen und die Niederlage nicht mehr abzuwenden.

Kirbe 2018

Die Kirbe in diesem Jahr war mal wieder eine tolle und gesellige Veranstaltung. Am Freitag Abend wurde im Sportheim gemütlich zusammengesessen während in der KELLERBAR ein würdiger Abschied von dieser gestaltet wurde, mit einer erfolgreichen Party. Das Sportheim war gut gefüllt und so ging es auch am Samstag bei der Schlachtplatte weiter. Auch am Sonntag war das E-Jugendspiel und der Mittagstisch gut besucht, bevor dann das Derby unserer kOMbi gegen Wittendorf anstand, welches unserer Mannschaft etwas unglücklich vor allem in der Höhe mit 0:4 verlor.

Alles in allem war es eine tolle Kirbe mit super Wetter.

 

Willkommen beim Fußball

Bericht und Bilder von Elke Huß

Zusammen mit dem Württembergischen Fußballverband (wfv) richtete der Sportverein Dürrenmettstetten erstmalig ein Bambini-Spieltag aus. Dazu eingeladen waren Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren aus Freudenstadt, Wittlensweiler, Schopfloch, Oberiflingen, Lossburg, Mitteltal, Waldachtal, Vöhringen, Wittendorf und Dietersweiler. Der Zweck dieser Aktion, so schreibt der wfv, soll eine herzliche Begrüßung der jüngsten Neuzugänge im Kinderfußball sein.

Die Ausschussmitglieder des Sportvereins, Christian Wössner, Frank Effinger, Jonathan Maier, Benjamin Müssigmann und Chris Trick bereiteten den jungen Fußballern drei Stadien auf dem Sportplatz vor: die „Allianz Arena“, ein „Mercedes Benz-Stadium“ und das „Schwarzwald Freiburg-Stadium“. Die am Samstagvormittag eingetroffenen rund 80 Bambini wurden in 14 Mannschaften aufgeteilt und hatten nach dem Anpfiff die Spielfläche für sich zur Verfügung, während die Eltern vom Rand des Spielfeldes zuschauen konnten. Eifrig waren die kleinen Fußballer und Fußballerinnen bei der Sache. Alle hatten zusammen viel Spaß, wie sie am Schluss lautstark dem Bezirksjugendleiter Robert Schwarz zuriefen. Von Seiten des Vereins gab es danach einen Bambini-Spielpass mit dem Vereinsstempel, wobei dieser Pass bei weiteren Spieltagen erweitert werden kann und vom wfv ein T-Shirt mit einem Spielball.

kOMbi I – Wittershausen I 4 : 1

Unser Team startete auf heimischem Platz in Mettstett besser in eine vom Wind geprägte Partie und wurde nach 14 Minuten durch den 1:0 Führungstreffer durch Sertan Daglar belohnt. Jedoch wurde dieser in der 22. Minute durch die Gäste egalisiert, durch eine vom Wind beeinflusste Hereingabe, welche glücklich im kurzen Eck landete . In der zweiten Hälfte wurde ebenfalls eine Hereingabe von Florian Winter durch den Wind über den Torwart ins Tor verlängert (70.) In der 82. Minute konnte Daglar seinen zweiten Treffer markieren und Winter schnürte in der 85. Minute ebenfalls seinen Doppelpack zum verdienten Endstand. Kurz vor dem Abpfiff wurde Dennis Tinnefeld durch ein überhartes Foulspiel getroffen. Es kam zu einer Rudelbildung und Florian Winter und ein Spieler der Gäste mussten aufgrund einer Tätlichkeit den Platz mit der Roten Karte verlassen. Der Foulende Feldspieler wurde mit einer schmeichelhaften gelben Karte bestraft.  Somit wurde das erste 6-Punkte Wochenende der laufenden Saison erzielt.

SG Herzogsweiler-Durrweiler I – kOMbi I 3 : 1

In der ersten Hälfte hatte unser Team die besseren Chancen, jedoch markierte der Gastgeber den Führungstreffer. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Tobias Abberger jedoch den verdienten Ausgleich erzielen. In der zweiten Hälfte wurde die SGHD jedoch stärker und unsere Jungs konnten kaum noch Chancen herausspielen und Herzogsweiler Durrweiler konnte durch zwei Tore den 3:1 Endstand herstellen. Am Ende war der Sieg der Gastgeber verdient.